Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Heilhypnose besitzt ein großes Anwendungsspektrum und hat nichts mit der über das Fernsehen bekannt gewordene Showhypnose zu tun.

Die Behandlung erfolgt natürlich im Liegen.

Bei der Hypnose handelt es sich um eine Heilhypnosetherapie, die gezielt mit Hilfe des Unterbewußtsein die Selbstheilungskräfte ihres Körpers aktiviert.

Es wird ein träumender Zustand erreicht, bei dem das Tagesbewußtsein nicht unbedingt ausgeschaltet ist.

An die gesprochenen Worte des Therapeuten kann man sich nach Abschluß der Therapie noch erinnern. Das ist auch gewünscht. Durch diesen Halbschlaf ähnlichen Zustand ist die Wahrnehmung positiv verändert und ein Zugang zum Unterbewußtsein wird ermöglicht.

Während der Heilhypnose, die im liegen stattfindet, erreichen Sie eine angenehme Ruhe und Erholung.

Dabei können wir unseren Körper wahrnehmen, Problemzonen auffinden und gezielt steuern.

Keineswegs werden Sie während der Hypnose Dinge tun, die für Sie im Wachzustand undenkbar sind oder Dinge sagen, die lieber geheim bleiben sollen.

Anwendungsgebiete sind unter anderem Angststörungen, Gewichtsstörungen, Raucherentwöhnung, Erschöpfung, Durchblutungsstörungen, seelische Störungen.

Die Heilhypnose dauert zwischen 45 und 60 Minuten pro Behandlung.

Die Anzahl der benötigten Sitzungen kann im Voraus nicht vorausgesagt werden.